Die letzte Woche vor Ostern

Die Woche zwischen Palmsonntag und Ostern nennt man in Costa Rica die „Semana Santa“ (die heilige Woche). Viele Costaricaner haben in dieser Woche Urlaub, die Kinder haben Schulfrei und auch das Centro Infantil ist in dieser Zeit geschlossen.
In Anbetracht der Tatsache, dass wir Freiwilligen alle ebenfalls für mindestens eine Woche (alle außer mir haben sich noch einige Tage nach der Semana Santa frei genommen) in Urlaub fahren haben wir uns in der letzten Woche nochmal richtig ins Zeug gelegt.

Schon Freitags vor Palmsonntag erzählte mir meine Mitfreiwillige Tamara von ihrer Idee einen Barfußpfad für die ACJ anzulegen. Ich war begeistert von dieser Idee, da sie vor allem für die Kleinsten viele Möglichkeiten bietet und ein Barfußpfad sehr gut geeignet ist die Sinnesempfindungen zu trainieren und Kinder dafür zu sensibilisieren. Also wurde in einem kurz Brainstorming betrieben wie wir das alles wohl am besten anstellen, mit unserem Chef Don Luis gesprochen und das nötige Material zusammen gesucht. Am folgenden Montag ging es dann auch schon tatkräftig los. Wir hoben zusammen Löcher aus in denen wir dann alte Reifen bis zur Hälfte versenkten um sie danach mit den unterschiedlichsten Materialien zu füllen. Mittwochs bekamen wir dann Hilfe von Jeremias und zementierten zusammen Steine, die Tamara und ich am Wochenende zuvor gesammelt hatten, auf einem ca. ein Meter langen Wegstück ein. Zum Abschluss malten wir alles noch an und füllten die letztlichen Reifen so das schon Donnerstags noch vor der Semana Santa die Babys den Barfußpfad einweihen konnten.

 

Der letzte Schultag vor den Osterferien war dann der Día del Deporte (Sporttag) an dem wir mit den Kindern die verschiedensten Sportarten praktizierten. Während man sich morgens vergnügt in den auf dem Hof aufgebauten Planschbecken vergnügte mussten die Kinder sich nachmittags in verschiedenen Gruppen in Sportarten wie Volleyball oder Fußball messen. Immer wenn eine Sportart absolviert war, wurde dies mit einem Sticker auf den extra für jedes Kind angefertigten Laufzetteln vermerkt.

 

Man glaubt es kaum, aber die Zeit hier verfliegt wie im Flug. Ehe man sich versah war die letzte Schulwoche vor der Semana Santa auch schon vorbei und auch mein Urlaub ging schneller vorbei als ich mir gewünscht hätte. Morgen, am 01.04., muss ich wieder zurück nach San José und am Montag geht für mich die Arbeit wieder los. Jetzt bleiben uns nur noch viereinhalb Monate hier in Costa Rica, das bedeutet das beinahe zwei  Drittel unseres Freiwilligendienstes hier vorüber sind.
Ich glaube, dass wir in dieser Zeit schon so einiges erreichen konnten und ich schau mit Vorfreude auf die nächsten Monate, weil ich weiß, das wir noch das ein oder andere Projekt vor uns haben.
An dieser Stelle möchte ich DICH noch einmal eindringlich um deine Spende für den CVJM Pfalz und für unsere Arbeit hier in Costa Rica bitten. All diese Projekte die wir umsetzten wären niemals möglich, ohne die finanzielle Unterstützung, welche die ACJ Costa Rica durch den CVJM Pfalz erfährt und ohne die Freiwilligenarbeit hier vor Ort. Damit der CVJM Pfalz sich dies auch weiterhin leisten kann sind wir auf DEINE Spende angewiesen.

Ich wünsche euch ein frohes und gesegnetes Osterfest
Daniel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s