Von G7, MTV und Hoffnung

Was haben ein Zusammenschluss der sieben größten Industrienationen und ein Fernsehsender mit der ACJ Costa Rica zu tun? Garnichts natürlich!

Das „G7“ ist ein jährlich stattfindendes Camp der ACJ Costa Rica in Kooperation mit dem YMCA Atlanta bei dem vor allem die Jugendbegegnung der CV-Volontäre im Vordergrund steht. Dieses Projekt startete vor einigen Jahren mit sieben Costaricanern und sieben US-amerikanischen Teilnehmern, weshalb das Camp nach der „Grupo de 7“ (Gruppe der 7; G7) benannt wurde.

Dieses Jahr nahmen allerdings sogar je 12 Volontäre aus beiden Ländern teil. Zwei Tage des einwöchigen Camps durften wir mit ca. 15 Kindern der Kindertagesstätte teilnehmen und ich als „apoyo“ (Unterstützung) der „maestra“ (Leitende Erzieherin der Gruppe) mitfahren.


Für die Kinder war dies eine ganz besondere Erfahrung. Zum einen aufgrund des tollen Programmes das die US-Amerikaner für uns geplant hatten aber auch besonders weil viele meiner Kinder zum ersten Mal die Chance hatten die Hauptstadt San José zu verlassen (das Camp der ACJ liegt ca. 1 Autostunde von Purral in der Provinz Cartago)


Eine Woche später durfte ich dann auch schon zum zweiten Mal in kurzer Zeit auf unser Camp! Es hat mich wirklich gefreut, dass die Volontäre aus Costa Rica mich dazu eingeladen haben auf diesem Camp mitzuarbeiten. Umso mehr da es sich für mich als sehr schwer herausgestellt hatte im vergangen Jahr in der Volontärsgruppe Fuß zu fassen und wirklich als Volontär der ACJ akzeptiert zu werden.


Das Camp „MTV – Mi Trascendencia en la Vida“ („Meine Bedeutung im Leben“) ist vor allem auf die Stärkung und Bildung Jugendlicher aus der weiterführenden Schule gerichtet.
Mit ca. 20 Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren führten wir, mit der Unterstützung eines Teams aus Psychologen und Sozialarbeitern, an diesem Wochenende ein sehr intensives Programm zur Stärkung des Selbstbewusstseins der Teilnehmer und zur Reflexion über bereits erreichtes und Ziele die man in der Zukunft erreichen möchte durch.


Um die Jugendlichen auch in ihrem Glauben zu stärken und weiterzubilden führten wir ca. zweimal täglich eine Andacht durch und hatten dabei auch Unterstützung durch den Pfarrer einer örtlichen Gemeinde, der uns in seiner Predigt mehr von seinem Leben und seinen Erfahrungen mit Gott erzählte.


Neben den beiden Camps hatte ich in letzter Zeit auch immer mehr mit unserem neuen Projekt, der „Grupo ‚Hoffnung‘ ACJ“ zu tun. Eine von mir in Kooperation mit einem Team aus Volontären der ACJ Costa Rica ins Leben gerufenen Jugendgruppe die sich speziell an 12-15 Jährige richtet. Mit dieser Gruppe schließen wir ein Loch, das zwischen dem „Club ACJ“ (Gruppe für 6-12 Jährige; Jungschar) und den „Jóvenes Voluntarios“ (ab 15; Volontärsgruppe) entstand.
Unser Ziel ist es die Jugendlichen politisch sowie allgemein zu bilden, sie in ihrem Glauben zu stärken und ihnen eine Plattform zum Austausch und zur Interaktion mit Gleichaltrigen zu bieten.
Dazu bauen wir alle unsere Jugendstunden auf dem Grundsatzkonzept des CVJM (para Alma-Cuerpo-Mente; für Seele-Körper-Geist) auf. Unser Ziel ist es mit der neuen „Grupo ‚Hoffnung‘ ACJ“ alle drei Seiten zu stärken und die Jugendlichen auf die Zukunft vorzubereiten.
Letzte Woche haben wir zusammen „Werwolf“ gespielt. Da wir aber keine Karten da hatten haben wir mit der Hilfe von Jeremias Gastschwester Pame (Danke!!!) einfach selbst welche gemacht.

Weiterhin fehlen uns leider Spendeneinnahmen um die Kosten für meine Arbeit hier in Costa Rica zu decken. Ich möchte Dich an dieser Stelle nochmal herzlich um Deine Unterstützung für meinen Freiwilligendienst hier bei der ACJ Purral bitten.
Alle Spendeninfos findest du hier auf meinem Blog!

Saludos
Daniel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s