Schon drei Monate – Wo ist die Zeit geblieben?!

Hallo ihr Lieben,

wie am Titel schon zu erkennen ist, geht es heute über meine ersten drei Monate in Costa Rica. Wir alle drei Volontärinnen können es nicht glauben, dass einfach schon ein Viertel unseres Jahres vorüber ist, so schnell vergeht die Zeit und in dieser haben wir schon einiges erlebt!

Angefangen mit unserer Arbeit: Nach dem Kennenlern-Monat im September rotieren wir jetzt monatlich durch die Gruppen. Den Oktober habe ich bei den Vorschulkindern gearbeitet. In erster Linie habe ich mit ihnen gespielt. Fangen, Verstecken und „Cocodrilo“ (Krokodil)  waren dabei die größten Renner. Oft wurde davich auch gefragt, ob ich nicht ein Motorrad oder ähnliches zeichnen kann und wer kann da schon nein sagen? Ich durfte Zwischenmahlzeiten holen, die Aula für den Mittagsschlaf vorbereiten, beim Basteln helfen und für Ruhe sorgen, was mal besser, mal schlechter geklappt hat. Die Kinder habe ich auch schon viel besser verstanden, was das Arbeiten sehr erleichtert. Der Monat hat mir insgesamt sehr gut gefallen, den Kindern scheinbar auch. Wenn ich der Gruppe jetzt über den Weg laufe, werde ich von allen Seiten umarmt. Im November gab es dann ein krasses Kontrastprogramm. Ich half in der Sala Cuna bei den Babys mit. Hier hieß es dann: Windeln wechseln, füttern, wiegen und trösten und natürlich spielen. Den Monat konnte ich gut nutzen, um Bindungen zu fast allen Babys auszubauen. Es war auch ein schönes Gefühl, als in am ersten Tag in die Aula kam und mich ein Kind lautstark mit „Hola Mara“ begrüßt hat. Nach fast zweieinhalb Monaten und nur einer Woche kennenlernen, ist das eine starke Leistung in dem Alter. Mit einer Feier zur Erleuchtung des Weihnachtsbaums hieß es dann auch von meinen Babys Abschied zu nehmen. Der fiel bei beiden Gruppen schwer und man dachte sich: „Könnte man nicht noch zwei Wochen bleiben?“, da man jetzt die Kinder gut kennt und eine gewisse Routine drin hat. Aber ich freue mich schon auf die nächste Gruppe, den Maternalen und die anderen Gruppe sehe ich im neuen Jahr schon wieder.

IMG_7106
Ritt in den Sonnenuntergang

Mit meinem Spanisch läuft es immer besser. Ich verstehe schon viel mehr, auch wenn ich mir manchmal noch denke: „Hä?- Bitte nochmal“. Das Reden klappt auch schon viel besser. Meine Gastschwester und -vater haben mir das unabhängig von einander versichert. Klar, mein Spanisch ist noch nicht perfekt, aber auf einem guten Weg, besonders wegen unseres Kurses. (Wobei mich die unterschiedlichen Zeitformen langsam zum Verzweifeln bringen)

Mit meinen Mitvolis sowie meiner Gastfamilie verstehe ich mich richtig gut. Bei mir Zuhause ist seit Anfang November schon Weihnachten und seit paar Tagen gibt es auch schon das typische Weihnachtsessen Tamal, die mit viel Arbeit selbstgemacht sind. M

IMG_7360
Paragliding in Turrialba

it Christine und Alexandra erlebe ich richtig viel, sei es zusammen Karibik oder Pazifik mit Pferd und Sonnenauf/-untergängen oder sich in den Bergen mit einem Gleitschirm in die Lüfte zuschwingen. Ich bin so froh, die beiden an meiner Seite zuhaben, ich kann mich immer auf sie verlassen.

dav
Tamal

An das Essen habe ich mich auch gewohnt. Mehrmals Reis und Bohnen am Tag sind zur Normalität geworden. Insgesamt schmeckt mir alles sehr gut, vor allem Plátano (Kochbanane), Ananas und Obst generell und Gemüsesuppen mit Yuca. Außer mit dem Koriander, der ziemlich häufig verwendet wird, konnte ich mich noch nicht so richtig anfreunden.

Die ersten drei Monate waren sehr ereignisreich und es gab auch schon die ein oder andere Situation, die nicht so leicht war, aber das Positive überwiegt definitiv und aus dem Schwierigen nimmt man sehr viel mit. Ich kann nur hoffen, dass die nächsten Monate nur so weitergehen (vielleicht aber nicht so schnell, wie die ersten drei)!

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal!

Eure Mara

Ein Gedanke zu “Schon drei Monate – Wo ist die Zeit geblieben?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s